Blog
Dez 31

Nachbericht: Neujahrsempfang JUMP 2023 – Mit einem Sprung ins neue Jahr

Am 30. Januar 2023 fand der Neujahrsempfang JUMP 2023 des Wirtschaftsclub Bamberg im Kulturboden Hallstadt statt. Es war ein abwechslungsreicher Abend mit politischen Ausblicken und humorvollen Reden. Sponsoren der Veranstaltung waren die VR Bank Bamberg-Forchheim, die WSR GmbH & Co. KG sowie die Magnat Bauelemente GmbH.

Mit rund 200 Gästen startete der Wirtschaftsclub Bamberg (WCB) auf seinem Neujahrsempfang JUMP2023 ins neue Jahr. Wilfried Kämper, Vorstandsmitglied des WCB, sprach deutliche Worte an die Politik: „Besonders der Mittelstand und die vielen Arbeitnehmer schaffen das nötige Geld für unseren Wohlstand heran, weshalb ich mir hier die volle Unterstützung von der Politik erhoffe.“ Weitere Grußworte kamen von Bruno Kellner, stellvertretender Landrat, Thomas Söder, Bürgermeister von Hallstadt, und von Jonas Glüsenkamp, 2. Bürgermeister von Bamberg.

Einer der Hauptredner war Florian von Brunn, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion und Vorsitzender der Bayern SPD zum Thema “Wirtschaftliche Herausforderungen in Bayern”: „Putin hat die Hoffnung auf einen langfristigen Frieden in Europa zerschlagen, weshalb es so wichtig ist, dass wir in Europa auf eigenen Beinen in der Sicherheitspolitik stehen. Wir in Deutschland müssen Demokratie und Freiheit in Europa entschieden verteidigen.“ Im weiteren Vortrag macht er deutlich, wie Deutschland sich Schritt für Schritt von russischem Gas unabhängig gemacht hat. „Wir haben in 200 Tagen zwei Flüssiggasterminals gebaut – das ist das neue Deutschlandtempo, was ich mir auch für andere Bereiche wünsche.“ Darüber hinaus setzt sich von Brunn dafür ein, Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel im Handwerk und in der Pflege zu fördern. Hier solle auch das Fachkräftezuwanderungsgesetz angepasst werden.

Im Anschluss trat Coach sowie Kabarettist Klaus Karl-Kraus mit seinem Vortrag „Chancen und Herausforderungen unserer digitalen Zeit“ auf. Voll von fränkischem Humor zeigte er in einem sehr kurzweiligen Auftritt, wie wir heutzutage Glück finden können. „Wenn Sie einen Sinn für sich im Leben gefunden haben und danach leben, haben Sie die Chance, glücklich zu werden“, weiß Karl-Kraus. Daneben ist aber auch die Dankbarkeit und das Innehalten in dieser schnelllebigen Zeit wichtig. Unterlegt mit zahlreichen lustigen Pointen brachte er das Publikum immer wieder zum Lachen. „In Vielem hat sich der ein oder andere sicherlich wiedererkannt – ein genialer Vortrag, genau richtig für diesen Abend“, so Wolfgang Heyder, ebenfalls Vorstandsmitglied des WCB.

Musikalisch wurde der Abend vom Duo Suzan Baker umrahmt. Bekannte Songs wie „Don’t Stop Believin‘“ vollendeten das Programm. Danach war noch viel Zeit, um sich im Foyer des Kulturbodens zu vernetzen. Die Teilnahme an der Veranstaltung war kostenfrei.